Viagra-Trance-Schlaufe
Werbung und unbewusste Wahrnehmung 2

67162805_c3bbe09b20.jpg

Was hast du gedacht, als du dieses Plakat gesehen hast? Viagra? Genau, doch Viagra Werbung ist verboten. Also arbeitet man in der Werbung mit der Tilgung (siehe "Kommunikation und Veränderung" von R. Bandler und J. Grinder), man streicht gewisse Informationen, die dann durch Eigenkonstruktionsleistung des Menschen ergänzt werden. Im Kontext der heutigen Zeit ist die Antwort (fast) eindeutig: Viagra. Nun, dies ist nur der eine rechtliche Punkt. Wenn die Werbung wirklich auf das Unbewusste einwirken kann (siehe Blog-Eintrag :It's the opposite), dann ist da die Frage, ob nicht auch solche Werbung eine Suggestive Wirkung hat und damit das Phänomen das "Er nicht kann" mitkreiert. Sollte man da Pfizer nicht rechtlich verklagen, wegen einer krankmachenden Suggestion?

Siehe auch:

Weblog Home
Neuer Eintrag

Letzte Einträge:

für gesamten Blog

Kategorie: IsaBlog
Topic revision: r4 - 20 Feb 2006, MarcPilloud
 
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Seite genereriert um 19 Jun 2018 - 14:13
Ideas, requests, problems regarding wiki.doebe.li? Send feedback